Schlagwort-Archive: Braucht man einen Trainingspartner?

Trainingspartner ja oder nein?

Im Sommer 2001 fragten wir, was Du von einer Trainingspartnerin oder einem Trainingspartner hältst? Für Eure zahlreichen Antworten vielen Dank! Hier Eure spannenden Antworten in einer Auswahl:

“Finde die Idee eines Partners oder einer Partnerin zum Training nicht gut. Der oder diejenige lenkt einen nur ab. Da finde ich es besser, allein zu trainieren, gerade bei Langstreckenläufen kann man da klasse in sich gehen!”

“Ich jogge oder bin mit Rollerblades unterwegs. Die Ruhe alleine dieses zu machen gibt mir neben der Fitness auch noch einen zusätzlichen Kick.”

“Denke ein Trainingspartner ist optimal: vorrausgesetzt man hat ähnliche Ziele und auch auch der Kräfteunterschied sollte nicht ganz so groß sein. Ist sonst Mühsam immer die Gewichte umzustecken. Der TP hilft Gewichte wieder abzusetzten/Sätze zu vollenden und vor allem zu motivieren. Da liegt aber auch wieder mal die Gefahr: wenn man sich was beweisen will, kann es leicht zu verletzten kommen, weil man sich zu schnell zu viel zumutet. Ebenfalls ist es schwierig, wenn man ein „Heimtrainierender“ ist, sich einen TP zu suchen
a) aus Zeit Gründen
b) event. aus Platzgründen (nicht jeder hat nen riesigen Fitnesskeller
Also, jeder sollte abwägen, ob er lieber mit oder Tp trainert!”

“Ich jogge oder bin mit Rollerblades unterwegs. Die Ruhe alleine dieses zu machen gibt mir neben der Fitness auch noch einen zusätzlichen Kick.”

“Ich halte einen Trainingspartner aus 2 Gründen für sinnvoll. Zum einen entsteht ein gesunder Wettbewerb, was einen anspornt, seine Leistung zu verbessern und auch mal über die Grenzen zu gehen, zum anderen ist es sehr wichtig bei schweren Übungen eine Sicherung zu haben, um sich so vor Verletzungen zu schützen. Schließlich soll das Training meine Gesundheit fördern und nicht gefährden.”

“ich finde einen Trainigspartner gut, da er einem helfen kann, bei Bankdrücken oder anderen Übungen noch 2-4 Wiederholungen mehr zu schaffen. Ausserdem kann man Erfolge vergleichen und sich gegenseitig motivieren”

„warum nicht? ohne Trainigspartner stemmt man oft nur Gewichte und hat meistens nur oberflächlichen kontakt zu anderen. mit Trainingspartner macht die ganze Sache mehr Spass.”

“überhaupt nichts. Training ist etwas mit Dir und deinem Körper. Viele Bekanntschaften und einige Freunde im Studio sind wichtig. aber trainieren – alleine.”

“hin und wieder kann ein Trainingspartner recht hilfreich sein, insbesonders wenn es um die „letzte“ wiederholung geht oder im bereich von Negativ-wiederholungen, aber man sollte sich absprechen, damit man während des trainings nicht allzusehr ins „Quatschen“ gerät”

“Kann extrem motivierend sein, ich trainiere aber lieber alleine, da ich da mein eigenes Tempo gehen kann!”

“Hallo, ich habe festgestellt, daß ich lieber allein trainiere, da ich mir die Trainingstage und Intensität nach meiner Verfassung einteile. In der Zeit, in der ich einen Trainingspartner hatte, habe ich festgestellt, dass ich mich oft abgeschlagen gefühlt habe, wenn ich mich stur an bestimmte Tage halten muss.”

“Ein Trainingspartner kommt für mich nicht in Frage, da ich zeitlich sehr unregelmässig trainiere (von 08.00 – 20.00 Uhr ist alles möglich) und dies meist sehr kurzfristig entschlossen wird.”

Was ist deine Meinung?