Schlagwort-Archive: Rückenübung

Neue Therabandübungen für unterwegs

Hier findest du zusätzlich zum bereits bestehendenTheraband-Trainingsplan 5 weitere  Therabandübungen als Video mit kleiner Anleitung und in einer empfohlenen Reihenfolge. Alle Angaben ohne Gewähr.  Viel Spaß damit! So, jetzt gib Gummi!

Klicke auf die Übungstitel und du gelangst zur Videopräsentation. Wenn du eine Übung mehrmals durchführst (mehrere Sätze machst), führe die Sätze der gleichen Übung hintereinander aus. Trainiere zum Beispiel 2 Sätze Bizeps mit einer kleinen Pause dazwischen. Die Methode, das ganze Programm in mehreren Durchläufen auszuführen, ist ebenfalls gut für die Fitness. Für die Muskulatur ist das Konzentration auf jeweils einen Muskel aber besser: Toll wären natürlich Fotos aus dem Urlaub oder einfach Kommentare auf diesen Beitrag oder die Videos.

Gutes Gelingen und viel Spaß – wo auch immer du gerade herumturnst – wünscht Micha. Schicke uns dein Bild, auf dem du die Übung gerade durchführst!

1. Theraband-Kniebeugen (Beine, Rumpf, Po)

So gehts: Es ist eine Übung, welche deine Beine trainiert und Bauch und Rücken stabilisiert. Auch der Po profitiert von dieser Ausführung. Suche eine sichere Übungsstelle und stelle dich aufrecht hin. Steige auf das Theraband, welches es in unterschiedlichen Stärken und damit Widerständen gibt. Halte die Enden des Therabandes sicher fest, z.B. durch leichtes Umschlingen der Hand und ziehe die Bänder über den Rücken auf die Schultern. Neue Therabandübungen für unterwegs weiterlesen

Nahrungsergänzung für mehr Erfolg

Frage:

Als junger Erwachsener betreibe ich nun seit sechs Jahren Kraftsport. Seit ca. 3 Jahren stagniert meine Leistung nahezu! Ich glaube, ich habe übertrainiert. Mein Trainingsplan bestand aus zwei Splitprogrammen, die ich immer im Wechsel absolviert habe. Training 3x pro Woche, 3 Übungen je Muskelgruppe und je 4 Sätze. (Bsp. Montag Brust, Beine, Trizeps; Mittwoch  Bizeps, Rücken, Schultern, Freitag das gleiche wie am Montag.

Da ich sehr zur Fettleibigkeit neige, habe ich seit Mitte letzten Jahres 9 Kg abgenommen. Trainiert habe ich hohe Wiederholungszahlen: zwischen 15 – 20 WH und meine Nahrungsaufnahme zurückgeschraubt. Meine Leistungsstärke ist natürlich dementsprechend zurück gegangen. Jetzt möchte ich wieder stärker trainieren und meine Ernährung total umstellen. Da ich noch nie Nahrungsergänzungsmittel zu mir genommen habe, bin ich mir nicht sicher was ich nehmen könnte. Natürlich ist es mir wichtig, dass ich nicht wieder sofort meine Fettdepots auffülle, mein Gewicht soll sich natürlich nur durch wachsende Muskelkraft erhöhen. Von Creatin und einigen Proteinen hört man ja von sehr starken Gewichtszunahmen. Vielleicht können sie mir diesbezüglich gute Nahrungsergänzungspräparate und einen guten Traningsplan verraten, damit mein weiterer Trainingsweg mehr von Erfolg gekrönt ist.

Trainertipp:

Dein Trainingsplan sollte nur dann zum Übertraining führen, wenn du die ca. 12 Sätze pro Muskelgruppe voll angehst. Bei 4 Sätzen pro Übung sind ca. 1 bis 2 Sätze zum Aufwärmen da und sollten diese dich auf die entscheidenden Belastungssätze vorbereiten. Somit bleiben etwa 6 Belastungssätze zu leisten. Hast du tatsächlich den Eindruck, dein Training sei zu intensiv, kannst du das Training auch eine zeitlang auf 2 Übungen reduzieren. Ein Stillstand kann auch dadurch entstehen, dass du zu sehr an bestimmten Wiederholungszahlen oder Übungen hängst. Eine  gleichmäßige Entwicklung ist durch einen Wechsel der Wiederholungen zu  erzielen, d.h. nehme hin und wieder nach gutem Aufwärmen auch mal ein Gewicht,  dass nur 6-10 Wiederholungen zulässt. Nahrungsergänzung für mehr Erfolg weiterlesen