Was dir in einer Freundschaft wichtig ist

Im Herbst 2002 wollte ich von dir wissen, was dir in einer Freundschaft wichtig ist. Da eine gute Verbindung zu einem Menschen etwas sehr, sehr Wertvolles ist, freuen wir uns über die vielen Rückmeldungen. Vielleicht stellst du fest, dass BodybuilderInnen ein gutes Herz haben und du mit deiner Meinung nicht alleine bist. Wenn du magst, melde dich doch mal bei deinem Freund, deiner Freundin und plaudere mit ihm/ ihr über die Antworten, die du hier findest…

+ Ehrlichkeit- ich hasse es, wenn jemand dumm rumlabert, um sich besser darzustellen oder rumdruckst und somit nicht konsequent ist.
+ zuverlässigkeit- von einigen Leuten bekomme ich immer noch Cd`s:-)
+ Offenheit/Toleranz – wenn ich etwas mache, was jemandem nicht passt, dann soll er mir das sagen. ich denke, dass tu ich auch. Niemand ist perfekt, den anderen trotz seiner Fehler zu mögen, ist zwar schwierig und anstrengend, aber es lohnt sich!
+ Spontanität. Da ich selber sehr spontan bin, müssen es meine Freunde auch sein, um mit mir Schritt halten zu können. Verstehe natürlich auch diejenigen, die nicht immer ganz so spontan sind
+ Ehrlichkeit. Wenn ich meinen Freunden nicht glauben kann, ist die Freundschaft nichts wert.
+ Loyalität. In schlechten Zeiten muss man sich auf Freunde verlassen können, und hinter meinem Rücken möchte ich auch keine Gerüchte hören.
+ Humor. Mit Freunden muss man lachen können. Das man offen die Wahrheit zueinanderspricht.
+ Treue
+ Den Freund nie im Stich lassen
+ Kameradschaft
+ Mit dem Freund durch hoch und tief gehen
+ Ehrlichkeit, Geborgtes (geld) zurückgeben, Pünktlichkeit bei verabredungen (zuverläßlichkeit) Ich habe bei diesen 3 Dingen die größten Enttäuschungen bei Freundschaften gemacht.
+ Liebe zeigen und auch geben können
+ Respekt voreinander
+ Ehrlichkeit, weil es ohne keine Freundschaft sein kann.
+ Vertrauen, weil man seinem Freund Dinge anvertrauen können muss.
+ Man muss immer für den Anderen da sein.
+ Den Anderen so sein zu lassen wie er ist und nicht versuchen ihn ändern zu wollen
+ Ehre, weil nur ein ehrenhafter Mench etw. Feinfüliges wie Freundschaft empfinden kann.
+ Konkurenzlosigkeit+ Vertrauen!…wie solls denn ohne gehen?
+ Aufmerksamkeit…einer der wichtigsten Faktoren überhaupt, nur wer Aufmerksamkeit schenkt bekommt diese selbst zurück
+ Aufgeschlossenheit…man sollte sich nicht immer hinter dem Kenn ich nicht mag ich nicht mach ich nicht Motto verstecken…Neues ausprobieren, Vorschläge Anderer mal anzunehmen ist definitiv ein guter Weg zu einem erfüllten Leben
+ Vertrauen. Logo. Ohne Vertauen läuft weder bei Freunden noch bei Beziehungen nichts.
+ Ähnliche Interessen. Einerseits lernt man die meisten Menschen bei der Ausübung bestimmter Interessen (z.b. eine Sportart) kennen, andererseits helfen gleiche Interessen auch dabei ein „Bekantschaft“ zur Freundschaft werden zu lassen (wenn halt auch noch Vertauen dazu kommt) + Auf einer Wellenlänge liegen. Nur Menschen die Ähnliche Ansichten haben bzw ähnliche Denkstrukturen besitzen sind Freunde von mir. Insgesammt ist echte Freundschaft eine Mixtur aus Vertauen, Interessen, Verhalten und Denkstrukturen. Es kommt halt manchmal im Leben vor das man Leute kennenlernt die man „nicht riechen“ kann. Das ist dann soetwas wie unbegründete Antipathie. Allerdings kommt es auch vor, dass man Menschen einfach einfach Symphatisch findet weil z.B. ein ähnlicher Humor vorliegt.
+ Außerdem sollte man noch zwischen Freunden fürs Leben unterscheiden und Freunden, die man z.B. nur für einen Bestimmten Lebensabschnitt hat (falls man diese Leute dann überhaupt als echte Freunde bezeichnen kann).
+ Vertrauen Zuneigung, Ttoleranz, weil ich von anderen dasselbe erwarte, wie ich zu ihnen bin
+ Aufrichtigkeit, da alle Lügen „Beziehung“ zerstört
+ Humor, denn nur ein Tag an dem man zu zweit gelacht hat, ist ein guter Tag
+ Verschwiegenheit, denn Geheimnisse sollen auch bei den Freunden Geheimnisse bleiben.
+ In einer Freundschaft wichtig ist, dass man die gleichen Interessen hat. Zum anderen ist es wichtig, dass man sich gegenseitig respektiert, sonst gibts oft Ärger. Außerdem sollte man sich nicht verstellen müssen
+ Aufopferungswillen
+ Ehrlichkeit
+ Dem anderen vergeben können
+ Freunde sollte mann nie hängen lassen, weil sowas keinem gefällt
+ Freunde sollten sich nie anlügen, weil wer wird schon gerne angelogen.
+ Vertrauen, Ich denke ohne Vertrauen zueinander läuft in einer richtigen Freundschaft gar nichts.
+ Erlebnisse zusammen erleben und später vieleicht nochmal zusammen drüber reden. Vieleicht dumm beschrieben, aber für mich gibt es nichts Schöneres als über alte Zeiten mit meinen Freunden zu reden. Ich bin sehr froh über alles was ich mit ihnen erlebt habe und freue mich immer wieder, wenn meine Freunde das auch so sehen!
+ Einander vergeben und für einander da sein. Für mich ist es sehr wichtig wenn ich Mist gebaut habe, dass meine Freunde mir dann auch vergeben können. Gleichzeitig will ich auch ihnen vergeben können, wenn sie was falsch gemacht haben. Für einander da sein,  wenn es gerade mal nicht läuft, halte ich auch für sehr wichtig!
+ Ehrlichkeit – denn auf Lügen kann nicht lange gebaut werden
+ Zuhören – denn nur wer von dem andrem seine Eigenheiten kennt, kann diese richtig zuordnen + Reden – nur wenn der Freund von meinen Interessen weiß, kann er sich ein Bild von mir machen + Vertrauen, ohne geht es nicht.
+ Zuverlässigkeit, du musst dich auf deine Freunde verlassen können.
+ Offenheit, man muss sich auch die ungeschminkte Wahrheit sagen können, auch wenn sie für kurze Zeit schmerzt.
+ Ehrlichkeit-immer offen und ehrlich über alles reden,keine Lügen.Das ist großer Bestandteil einer vertrauten Freundschaft.
+ Zusammenhalten -´Richtige freunde halten zusammen in jeder Situation.
+ Fürsorge – wenn mal einer Probleme hat, so hilft er Ihm wie und so gut er kann, um damit klarzukommen bzw. aus dem Weg zu räumen
+ Vertrauen, weil ich es hasse, wenn z.b. hinter meinem Rücken gelästert wird! + Verständnis, weil es wichtig ist jemanden zu haben dem man ALLES erzählen kann. Zuverlässigkeit, weil es hilft zu wissen dass jemand für einen da ist.
+ Vertrauen, weil man sich dann alles sagen kann.
+ Gemeinsamkeiten, um etwas unternehmen zu können.
+ Offenheit, damit die Freundschaft Bestand hat + Liebe, weil ohne Sie nichts existiert.

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. So sehr sich die Welt um uns verändert. Diese wichtigen Dinge bleiben im Herzen für alle gleich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.