Fitness-Tipps für den Frühling

Quelle des Beitragsbilds: Pixabay.de

Wir haben Euch um Rat gefragt: Sarah und Tim haben sich entschlossen, etwas für ihren Körper zu tun und sich für den Frühling fit zu machen. Was ist deine Empfehlung?

Axel aus Düsseldorf: Mein Favorit ist immer noch das Joggen: baut Fett ab, kräftigt den Bewegungsapparat. Hinzu kommen eine Verbesserung des Kreislaufs und ein positives Lebensgefühl. Wenn Sarah und Tim noch nicht trainiert sind, sollten sie es langsam angehen lassen – zu viel Ehrgeiz beim Joggen ist kontraproduktiv und verdirbt schnell den Spaß. Zusätzlich könnten die beiden noch etwas Krafttraining machen, z.B. für Bauch und Oberkörper.

Andreas aus Pinzberg: Oberkörper trainieren, schlanker und muskulöser werden!

Sebastian aus Dortmund: Grundlegend würde ich den beiden erstmal raten ihre Ernährung zu kontrollieren und sie eventuell ausgewogener und vor allem bewusster zu gestalten.Der zweite wichtige Aspekt ist natürlich der Sport.Wenn die beiden sich nicht sicher sind ob eine Studioanmeldung sich lohnt weil sie die Zeit nicht haben um regelmäßig hinzugehen können,können sie auch zu Hause für wenig Geld etwas für ihren Körper tun. Beide könnten gemeinsam Joggen oder Fahrrad fahren schwimmen oder leichtes Krafttraining zu Hause betreiben.Für das Krafttraining benötigen sie allerdings zumindest ein Paar Kurzhanteln mit denen sie ein paar Basisübungen durchführen können.Jedoch sollten sie sich die Übungen von jemanden in ihrem Bekanntenkreis der selber trainiert zeigen und erklären lassen um Verletzungen und bleibende Schäden zu vermeiden.

Felix aus Nürnberg: viel Obst und Joggen!!

Elivra aus Cloppenburg: Abends nach der Arbeit joggen gehen!

Sabine aus Frankfurt: Hallo, fit in den Frühling komme ich, indem ich mindestens einmal in der Woche bei jedem Wetter draußen laufe, walke oder Rad fahre. Da ich ca. 3 x in der Woche zu Fuß zur Arbeit gehe und auch in der Mittagspause 1/2 Std. unterwegs bin, reicht mir das meistens an einem Tag am Wochenende mich Draußen zu betätigen (zumindest in der Vorfrühlingszeit). So bekomme ich auch trotz des Büroalltags die ersten Sonnenstrahlen unter der Woche mit. Dazu gehe ich natürlich weiter wie gewohnt ins Studio und plane ordentlich Fitness in mein Programm ein. So komme ich fit in den Frühling und ich schätze das es den Beiden auch gut tun wird. Viele Grüße, Sabine

Dieter aus Bonn: Tja, habe zwar seit meinem 16. Lebensjahr Sport gemacht, bin inzwischen 46 Jahre, ausschließlich Langlauf, Schwimmen, Rad und Gewichte gemieden wie die Pest, aber jetzt im „Alter“ habe ich mich seit 1 Jahr in einem sehr guten Fitness Studio angemeldet und trainiere regelmäßig 3 mal die Woche ausschließlich Kraft. In so einem Studio ist man schon ziemlich auf sich alleine gestellt und so lese ich viel Literatur und da kann man sicher sein, da hat jeder seine eigene Meinung so dass man nachher noch weniger Blickt. Ziel ist den Körper in Form zu halten und daran habe ich richtig Spaß.

Francesco aus Buchlohe: Tja, da bietet es sich ja an, zusammen ein wenig Sport zu machen. Vielleicht laufen oder Fahrrad fahren, was man z.B. auch mit Inlineskaten variieren kann. Das macht Spass und macht einen festen Hintern! 🙂 Direktes Krafttraining ist da nicht so geeignet wahrscheinlich, kommt drauf an, ob sie mitmacht. Gymnastik und Dehnübungen sollten nicht zu kurz kommen. Und man sollte die Nächte nicht durchzechen. Wenn schönes Wetter ist, einfach raus und sich bewegen, vielleicht in die Berge, denn frische Luft tut jedem gut. Und der Spass an der Sache darf nie zu kurz kommen!!

BigMicha aus Nürnberg: Wer im Frühling fit sein will, darf nicht auf den Frühling warten, bis er mit dem Training beginnt. Bist der Körper reagiert, vergehen einige Wochen und deshalb heisst es schon jetzt loszulegen! Manchmal hilft es auch, die Sinnfrage nicht zu übertreiben und nicht zu beginnen, um jetzt für immer der Sportgemeinde anzugehören. Es heißt “Selbst eine Reise von 1000 Meilen erfordert den ersten Schritt.” Setzt Euch den Frühling als Ziel und seht zu, wie gut Ihr in dieser Zeit werdet. Im Frühling dann wird sich entscheiden, ob Ihr Spaß an den gewonnenen Erfahrungen und Veränderungen habt und weitermachen wollt. Berichtet uns hier im Gym über Eure Erfolge…

Mach mit und schreibe deine Meinung und Tipps zum Frühlingstraining in das Kommentarfeld!

Bildquelle: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.